Datenschutz B2B

Datenschutz

Die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen, das heißt der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), ist uns sehr wichtig. Nachstehend informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang

  • dem Vertragsverhältnis Ihres Arbeit-/Vollmachtgebers mit uns bzw.
  • unserem Vertragsverhältnis, sollten Sie als nat. Person oder z.B. als Einzelkaufmann direkt unser Vertragspartner sein.

A. Nutzung Ihrer Daten zur Begründung, Durchführung und Beendigung eines Vertragsverhältnisses (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO)

Wir verarbeiten Ihre Daten, um mit Ihrem Arbeitgeber (z.B. Kommune oder Unternehmen), einen Vertrag (z. B. Bau, Inbetriebnahme und Betriebsführung von Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge; Ladetarife) abzuschließen, durchzuführen oder zu be-enden. Bei diesen Daten handelt es sich insbesondere um

  • Ihren Namen,
  • Ihre Dienstanschrift,
  • Ihre dienstlichen Kontaktdaten
    wie z.B. Telefonnummer und E-Mail-Adresse,
  • Ihre Tätigkeit/Funktion
  • Ggf. Kontaktdaten Ihres Weisungsberechtigten, Betriebs-verantwortlichen und Ansprechpartners
  • Ggf. Angaben zu Verbrauchs-/Messstellen (Zählernummer, Zählerstand, Vertragskonto, Verbrauch, Anschrift, Marktlokations- und Messlokations-ID), Angaben zum Vorlieferanten (Kundennummer),

 

sowie im Rahmen unserer Ladetarife

  • Informationen über den Ladevorgang (insb. e-Mobility Account Identifier EMAID der Ladekarte, Zeitpunkt und Dauer des Ladevorgangs)

 

Sofern Sie selbst unser Vertragspartner sind, verarbeiten wir zusätzlich

  • persönliche Angaben (Name, ggf. Geburtsdatum,
  • Anschrift, Telefon-, Faxnummer, E-Mail-Adresse und ggf. Homepage)
  • ggf. Ihre Anlagenbezeichnung und
  • Bankdaten (IBAN, Bank, Kontoinhaber) und Zahlungsinformationen (Umsatzdaten im Zahlungsverkehr)

 

Sowie bei Bürgermeistern/innen

  • ggf. Ihr Geburtsdatum
  • ggf. Ihre Berufsausbildung
  • ggf. den Beginn Ihrer Amtszeit
  • ggf. Ihre Parteizugehörigkeit

 

Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir nach den geltenden Vorschriften zum Datenschutz. Insbesondere um das Vertragsverhältnis zu erfüllen, geschuldete Leistungen zu erbringen und Ihnen Vertragsunterlagen zu senden, verarbeiten wir sowie von uns beauftragte Dritte oder Auftragsverarbeiter die oben genannten Daten von Ihnen, sofern Sie uns diese bei Abschluss des Vertrags oder im Laufe der Vertragsbeziehung mitteilen:
Sofern Sie selbst unser Vertragspartner sind, erheben wir Daten über Ihr Zahlungsverhalten. Wir benötigen diese, um offene Be-träge einzufordern, eine Sperrung durchzuführen oder eventuell Ihren Vertrag zu beenden.

Wir werden personenbezogene Daten weder an Dritte verkaufen noch auf andere Weise vermarkten oder für werbliche Zwecke nutzen. Sofern wir die vorgenannten Daten nicht von Ihnen selbst erhalten haben, stammen sie aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Grundbuch, Vermessungsamt, Einwohnermeldeamt).

B. Nutzung Ihrer Daten, um Ihnen entsprechend Ihren Bedürfnissen und Interessen Produkte und Dienstleistungen anzubieten (berechtigtes Interesse - Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO)

Unser Ziel ist es, die Kundenbeziehung mit Ihnen zu begründen, zu erhalten, zu bewerten und Ihnen relevante und optimierte Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Dazu nutzen wir – sofern Sie selbst unser Kunde sind – Ihre Kunden-, Kontakt-, Zahlungs-, Verbrauchsdaten sowie Ihre Vertragshistorie. Wir verarbeiten die Daten aus Ihrer Kundenbeziehung mit uns, um Ihnen bedarfsgerechte und für Sie relevante Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Daran haben wir ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Unser Ziel ist, die Kundenbeziehung mit Ihnen zu erhalten und auszubauen.
Im Übrigen verwenden wir Ihre Daten ohne eine von Ihnen gesondert erklärte, ausdrückliche Einwilligung nur für nachfolgende Zwecke:

  • für unsere eigenen geschäftlichen Interessen,
  • zur Beratung und Betreuung unserer Kunden zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Produkte und
  • für Werbung per Post.

 

C. Bestimmungen zu Bonitätsauskünften (berechtigtes Interesse - Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO)

Sofern Sie selbst unser Vertragspartner sind, prüfen wir bei Besorgnis von Zahlungsausfällen bzw. zur Vorbereitung der gerichtlichen Geltendmachung von Forderungen sowie in Einzelfällen Ihre Bonität, um das Risiko zu vermeiden, dass Sie Ihre Rechnung nicht bezahlen. Dazu holen wir ggf. vor Abschluss des Vertrags Auskünfte über bonitätsrelevante Merkmale von Auskunfteien ein. Bei den Auskunfteien handelt es sich derzeit um folgende Unternehmen:

  • Bürgel Potsdam GmbH, Bergholz-Rehbrücke, Arthur-Scheunert-Allee 2, 14558 Nuthetal
  • Verein Creditreform

 

Die für Sie zuständige Creditreform-Niederlassung und deren Kontaktdaten können Sie auf der Internetseite der Creditreform https://www.creditreform.de/ueber-uns/standorte.html nachschlagen, indem Sie dort Ihre Postleitzahl eingeben.
Im Fall der Besorgnis von Zahlungsausfällen oder bei Vorliegen von Zahlungsausfällen entscheiden wir unter anderem anhand des Ergebnisses der Bonitätsauskunft über das weitere Vorgehen. Bei den Auskünften über bonitätsrelevante Merkmale kann es sich um harte Negativmerkmale (Insolvenz, eidesstattliche Versicherung, Haftanordnung), weiche Negativmerkmale über ein nicht vertragsgemäßes Verhalten von Ihnen (z. B. Nichtzahlung von Forderungen in den in § 31 Abs. 2 BDSG bezeichneten Fällen) so-wie um Wahrscheinlichkeitswerte zur Beurteilung des Kreditrisikos (sog. Scoring) handeln.
Die Auskunfteien speichern Daten, die sie z. B. von Banken oder Unternehmen erhalten. Zu diesen Daten zählen
Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift sowie Informationen zu offenen Forderungen und nicht vertragsgemäßem Verhalten. Diese Daten stellen die Auskunfteien ihren Partnerunternehmen bereit, damit diese die Kreditwürdigkeit prüfen können. Voraussetzung: Die Vertragspartner der Auskunfteien haben ein berechtigtes Interesse daran, dass die Daten übermittelt werden. Ein berechtigtes Interesse kann z. B. ein geplantes Vertragsverhältnis sein. Wenn Sie Informationen zu den von Ihnen gespeicherten Daten wünschen, erhalten Sie diese direkt von den Auskunfteien.

D. Beobachtung von Insolvenzverfahren (berechtigtes Interesse - Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO)

Zur Vermeidung von Forderungsausfällen beobachten wir die Eröffnung von Insolvenzverfahren.

E. Bestimmungen zum Inkasso (berechtigtes Interesse - Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO)

Die Datenverarbeitung erfolgt im berechtigten Interesse des Verantwortlichen im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen.
Um fällige, aber von Ihnen nicht ausgeglichene Forderungen ein-zuziehen, arbeiten wir mit Inkassodienstleistern und Rechtsanwälten zusammen.
Kommt es im Inkassofall zur Übermittlung personenbezogener Daten an einen Inkassodienstleister oder an Rechtsanwälte, wer-den wir Sie hierüber vorab informieren.
Von der Übermittlung betroffen sind dann folgende Daten: Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift, Daten zur Forderung und zu deren Höhe sowie Ihre Bankverbindungsdaten.
Wir sind berechtigt, Ihre Daten zu einer fälligen, aber von Ihnen nicht ausgeglichenen Forderung durch uns oder die von uns beauftragten Inkassodienstleister oder Rechtsanwälte bei Vorliegen der Voraussetzungen des § 31 Abs. 2 BDSG an eine Auskunftei zu übermitteln. Über eine solche Übermittlung werden Sie rechtzeitig vorab informiert.

F. Speicherdauer

Wir speichern Ihre Daten für den Zeitraum des bestehenden Vertrages und nach Beendigung des Vertrages mit Ihnen für einen Zeitraum bis zum Abschluss der steuerlichen Betriebsprüfung des letzten Kalenderjahres, in dem Sie unser Vertragspartner waren bzw. solange wir zur gesetzlichen Aufbewahrungsfrist verpflichtet sind. Personenbezogenen Daten der Mitarbeiter unserer Vertragspartner werden von uns solange gespeichert bis dieser oder wir nicht mehr an einer weiteren Geschäftsbeziehung interessiert sind und dieser uns darüber informiert hat oder die Speicherung Ihrer Daten auch bei Fortführung der Geschäftsbeziehung aus sonstigen Gründen nicht mehr erforderlich ist.
Für den Fall, dass Sie selbst unser Vertragspartner sind, gilt das Vorstehend mit der Abweichung, dass Sie uns selbst informieren, sollten Sie an einer weiteren Geschäftsbeziehung nicht mehr interessiert sein.

G. Empfänger und Kategorien von Empfängern

Wenn es notwendig ist, geben wir personenbezogene Daten an Unternehmen in unserem Konzern oder an externe Dienstleister weiter. Diese verarbeiten die Daten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung und sind an der Abwicklung des Rechtsverhältnisses beteiligt (z. B. für IT-Dienstleistungen).
Weitere Empfänger Ihrer Daten können sein:
Öffentliche Stellen auf Grund von Rechtsvorschriften (z. B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden, Polizei, Staatsanwaltschaft, Aufsichtsbehörden).

H. Datenübermittlungen in Drittländer

Datenübermittlungen in Länder, in denen kein angemessenes Datenschutzniveau besteht, („Drittländer“) ergeben sich im Rahmen der Administration, Entwicklung und des Betriebs von IT-Systemen und nur soweit a) die Übermittlung grundsätzlich zulässig ist und b) die besonderen Voraussetzungen für eine Übermittlung in ein Drittland vorliegen, insbesondere der Datenimporteur ein angemessenes Datenschutzniveau nach Maßgabe der EU-Standardvertragsklauseln für die Übermittlung personenbezogener Daten an Datenverarbeiter in Drittländern gewährleistet.

Die EU-Standardvertragsklauseln sind unter folgendem Link abrufbar:
https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32021D0914&from=DE

I. Ihre Rechte

Der für die Verarbeitung Ihrer Daten Verantwortliche ist:
energielösung GmbH
Heinkelstraße 3, 93049 Regensburg
Tel. +49 941 201 7700
E-Mail: info@energieloesung.de

Sie haben jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen. Dazu genügt eine einfache Mitteilung an uns. Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass die Daten auch im Falle eines Widerspruchs weiterhin von uns verarbeitet werden, sofern auf unserer Seite zwingende schutzwürdige Gründe vorliegen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn die Datenverarbeitung der Erfüllung unseres gesetzlichen Auftrages dient.

Sie können weiterhin jederzeit von uns Auskunft zu den über Sie gespeicherten Daten, deren Berichtigung im Fall von Fehlern oder, soweit die Daten nicht mehr benötigt werden, die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen.

Sie haben das Recht, Ihre Daten in einem strukturierten, gängigen, maschinenlesbaren und interoperablen Format zu erhalten und sie einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln, wenn Sie die Daten mit Ihrer Einwilligung zur Verfügung gestellt haben oder die Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags erforderlich ist. Das gilt nicht, wenn wir die Daten verarbeiten, weil wir zu Ihrer Verarbeitung rechtlich verpflichtet sind. Auf Ihre Bitte werden wir Ihre Daten auch einem von Ihnen benannten Dritten oder an-deren Unternehmen übermitteln.

Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten:
Datenschutzbeauftragter der energielösung GmbH
Heinkelstraße 3
93049 Regensburg
E-Mail: datenschutz@energieloesung.de

Zudem können Sie sich jederzeit mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde wenden. Dabei haben Sie die Wahl, auf die Aufsichtsbehörde zuzugehen, die für Sie örtlich zuständig ist, oder auf die Aufsichtsbehörde, die für uns zuständig ist. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
Promenade 18, 91522 Ansbach
Telefon: 0981/180093-0, Telefax: 0981/180093-800

 

Falls Sie eine bayernwerk e-mobil Ladekarte an einen Dritten weitergeben, bitten wir Sie nachfolgendes Merkblatt zum Datenschutz mit auszuhändigen:

Wir machen Bayern e-mobil